Lösungen

Smart Building. Mit LoRaWAN® IoT-Lösungen von ZENNER.

Ein Wasserschaden durch Rohrbruch oder Leckage, Energieverluste durch offene Fenster oder versperrte Feuerwehrzufahrten – in intelligenten Gebäuden gehören diese Szenarien der Vergangenheit an. Mit entsprechenden LoRaWAN® IoT-Sensoren lassen sich zahlreiche Zustände im und am Gebäude überwachen. Die Daten werden über das LoRaWAN®-Netz übertragen und ermöglichen ein schnelles Handeln. Informationen zur Luftqualität oder Raumtemperatur können ebenfalls übertragen werden.

So haben Immobilienverwalter zahlreiche Parameter kontinuierlich im Blick, können Prozesse z.B. bei der Müllentsorgung effizienter gestalten und Schäden am Gebäude vorbeugen.

Bisheriges Energie-Management bei Gebäuden

Auch in großen, von vielen Menschen genutzten Gebäuden werden zahlreiche Parameter nicht systematisch überwacht: wie Luftqualität, Rettungswege oder die Füllstände der Abfallbehälter. Auch ein erhöhter Energieverbrauch durch laufende Toilettenspülungen, offene Fenster und Türen kann nicht vermieden werden. Nicht schließende Absperrungen oder Leckagen an Wasserleistungen werden erst spät entdeckt. Gerade bei Schwingböden in Turnhallen entstehen durch Wasserschäden hohe Kosten. Entsprechend teuer fallen die Versicherungsbeiträge aus.

Intelligentes Energie-Management mit LoRaWAN®.

Moderne IoT-Sensoren ermöglicht die permanente Erfassung aller relevanten Gebäudedaten. Sie werden über das LoRaWAN®-Netz ausgelesen und sicher an die IoT-Plattform ELEMENT von ZENNER gesendet. Die Visualisierung und Steuerung erfolgt über die Energie-Effizienz-Software e2watch. So werden Grenzwerte überwacht und Schaltbefehle abgesetzt. Leckagen werden rechtzeitig erkannt und teure Schäden abgewendet.

Nutzen:

  • Vermeidung von Wasserschäden durch Rohrbruch oder Leckagen
  • Einsparen von hohen Versicherungsbeiträgen gegen Wasserschäden
  • einfaches Monitoring durch Regel- und Alarm-Management
  • Überwachung von Luftqualität und Energie-Effizienz mit IoT-Sensoren
  • kostenoptimierter Einsatz von Servicepersonal