Stationäres GSM-System (GSM multilog)

Batteriebetriebener Datenlogger mit integriertem GSM-Modem

Der GSM-Datenlogger multilog wird mittels Kontaktgeber mit dem zu überwachenden Wasserzähler verbunden.

Für die Zählerfernauslesung über GSM (Global System for Mobile Communication) gibt es unterschiedliche Einsatzbereiche.

Einer davon ist die Fernauslesung von Messstellen, die in Anlagen installiert sind, in denen die Möglichkeit einer effizienten Auslesung per walk-by Funk oder M-Bus nicht gegeben ist.

Auch Messstellen von Großverbrauchern können via GSM unkompliziert und in kurzen Intervallen ausgelesen werden. Ein weiterer Einsatzbereich ist die Leckage- und Drucküberwachung. Bei ungewöhnlicher Betriebszuständen wird eine Alarmmeldung per SMS abgesetzt.

Der Datenlogger GSM multilog wird mittels Kontaktgeber mit dem zu überwachenden Wasserzähler verbunden. GSM multilog speichert in regelmäßigen Intervallen (beispielsweise stündlich) den Zählerstand und überträgt die gespeicherten Informationen in der Regel einmal täglich per SMS an einen Server. Die zur SMS-Datenübertragung notwendige Mobilfunkkarte ist standardmäßig ab Werk vorinstalliert. Der Server empfängt, speichert und verwaltet die übermittelten Daten. 

Die Nutzer des GSM multilog erhalten einen geschützten Zugang zu unserem Online Portal GSM multilog Cockpit. Hier werden die gespeicherten Verbrauchsinformationen abgerufen. Zudem kann jeder Nutzer individuell erforderliche Konfigurationseinstellungen zu Alarmmeldungen vornehmen und Übersichten, Vergleiche oder Auswertungen von Verbrauchsprofilen einsehen.

Viele gute Gründe: Warum Sie sich für GSM multilog entscheiden sollten, finden Sie in unserer
Virtuellen Broschüre:

tl_files/content/ZENNER_PIM/Produkte/0301 Systeme/gsm_multilog_virtuell.jpg

Anwendung:

  • Zuverlässige Datenerfassung, Drucküberwachung und Zählerfernauslesung an Messstellen ohne externe Spannungsversorgung
  • Überwachung von Großwasserzählern bzw. Messstellen von Großverbrauchern
  • Optional Drucküberwachung
  • Alarmmeldungen
  • Leckageüberwachung

Alarme:

  • bei Rohrbruch oder Leckage
  • bei Drucküber-/unterschreitung
  • bei erkannten Fehlern

Funktionsmerkmale

  • Interne, selbsteinstellende Echtzeituhr
  • Interne Selbstüberwachungsfunktionen (Empfangspegel, Batteriespannung)
  • Tägliche Übertragung der gespeicherten Werte
  • Zwei Zähleingänge, zwei Meledeeingänge, andere Varianten auf Anfrage
  • Variante mit Analogeingang (0/4…20 mA) lieferbar
  • Zählerwerte stündlich
  • Analogwerte 15-minütig
  • Optional: Drucksensor: 4...20 mA; 0...25 bar

Technische Daten

  • Gewicht: ca. 800g
  • Abmessungen: 120x80x55 mm (LxBxH)
  • Befestigung: Wandmontage
  • Schutzart: max. IP 68
  • Temperaturbereich: -20°C bis +50°C
  • Stromversorgung: Lithiumbatterie 3,6V
  • Stromverbrauch: Ruhe: ca. 0,04 mA; Aktiv: ca. 30 mA; Senden: max. 250 mA
  • Modem: integriertes Quadband GSM-Modem

Leistungsmerkmale

  • Höchste Übertragungssicherheit durch SMS
  • Plug ’n Play: Dadurch hohe Installationssicherheit
  • Batteriebetrieb: Bei täglicher Meldung; Batterielebensdauer bis zu 7 Jahre
  • Keine Parametrierung vor Ort, automatische Konfiguration über das Portal GSM multilog cockpit
  • Komplette Lösung: Internetbasiertes Datacenter mit Exportfunktion zu Billing-Systemen
  • Integrierter Datenlogger mit Zeitsynchronisation

Produkteigenschaften

Fernauslese-Optionen Funk Spezial (GSM)

Ihre Anfrage

Angebot anfordern (Privatkunden bitte an das Fachhandwerk wenden):











Datenschutzerklärung*

Interessante Produkte

Produktliste

Ab der Nennweite DN 50 werden in Heiz-Systemem Volumenmessteile von Typ Woltman eingesetzt. Diese zeichnen sich durch niedrigste Anlaufwerte bei hoher Messgenauigkeit und herausragender Messstabilität auch bei extremen Belastungen aus. mehr
Das EDC Kommunikationsmodul ist ein Aufsatzmodul für Wasserzähler zur sicheren Fernauslesung und zur Einbindung von Wasserzählern in Smart-Metering-Messsysteme über Impulsgeber, M-Bus oder über Funk via wireless M-bus. mehr