Bildmotiv Tablet Smart Metering

Die IoT Gateways von ZENNER

Innovative Technik für digitale Mehrwertservices

Mit den IoT Gateways von ZENNER lassen sich die Daten von Verbrauchzählern und Sensoren über das Internet der Dinge übertragen - auch innerhalb der sicheren Infrastruktur von intelligenten Messsystemen (iMSys). ZENNER nutzt zur Fernauslesung von Messwerten aus Wasser-, Wärme- und Kältezählern sowie Sensoren über das Internet der Dinge die LoRaWAN-Funktechnologie. Die Einbindung von CLS-Technologien macht zudem den Weg frei für zahlreiche Mehrwertservices rund um den Smart Meter Rollout.

Mit den ZENNER IoT-Gateways zum Smart Building

Mit den innovativen IoT Gateways von ZENNER

integrieren Sie alle IoT-fähigen Geräte Innerhalb einer oder mehrerer Liegenschaften in ein LoRaWAN-Funksystem.

Über das System lesen Sie die Daten der Verbrauchszähler für Wasser, Gas oder Wärme ebenso automatisiert aus wie die Zustandsdaten von Rauchwarnmeldern oder anderen Sensoren.

So erreichen Sie mit den ZENNER IoT Gateways weit mehr als eine kontinuierliche Verbrauchserfassung:

  • Unabhängigkeit vom Zugang zur Liegenschaft
  • Keine aufwändige Terminvereinbarungen mehr
  • Deutliche Steigerung der Prozesseffizienz
  • Vermeidung von Ablesefehlern
  • Signifikante Reduktion der Prozesskosten bei der Datenerfassung

Das ZENNER IoT Gateway in Hutschienenausführung installieren Sie auf einfache Weise direkt im Bauch von intelligenten Messsystemen (iMSys). Beim demnächst beginnenden iMSys-Rollout realisieren Energieversorger damit ohne Zeitverzögerung Mehrwertdienste wie z.B. eine Mehrspartenauslesung oder Submetering über die sichere iMSys-Infrastruktur mit Smart Meter Gateway (SMGW).

Die Anbindung der IoT-fähigen Endgeräte an das Gateway erfolgt über Plug & Play. Zusätzliche Konfigurationen vor Ort sind in der Regel nicht erforderlich.

Generieren Sie mit ZENNER Mehrwertservices im Smart Meter Rollout

Das IoT Gateway von ZENNER arbeitet unter anderem auf Basis der LoRaWAN-Funktechnologie und verfügt über eine spezielle Schnittstellensoftware für Controllable Local Systems (CLS). Dadurch kann das Gateway an der CLS-Schnittstelle des SMGW andocken und die Daten von Endgeräten wie Wärmezählern, Heizkostenverteilern oder aller Arten von Sensoren per Funkübertragung empfangen und via Smart Meter Gateways an Externe Marktteilnehmer (EMT) weiterleiten (siehe Grafik).

Unsere Technologie der ZENNER Hessware GmbH fungiert als Bindeglied zwischen dem Smart Meter Gateway und den IT-Systemen dritter Externer Marktteilnehmer. Diese brauchen sich nur als passiver EMT registrieren zu lassen, so dass die aufwändige ISO 27001-Zertifizierung entfällt. So versetzen wir auch kleinere Unternehmen in die Lage neue Mehrwertdienstleistungen unkompliziert umzusetzen.

Durch die Anbindung der CLS-Technologie machen wir das Smart Meter Gateway zum Smart Building Gateway. Mit den Mehrwertdienstleistungen, die das IoT-Gateway von ZENNER ermöglicht, können Stadtwerke im zunehmend turbulenten Energiemarkt nicht nur wettbewerbsfähig bleiben, sondern auch neue Geschäftsmodelle entwickeln, indem sie die erfassten Daten nutzen, um neue Dienstleistungsangebote zu schaffen:

  • BSI-konforme Mehrspartenauslesung von Verbrauchszählern über das SMGW
    (Die Liste der kompatiblen Gateways kann unter https://www.aktiver-emt.de abgerufen werden)
  • BSI-konforme Fernauslesung im Rahmen von Submetering-Dienstleistungen
  • Steuerungsmöglichkeiten für Heizungsanlagen
  • Steuerungsmöglichkeiten für PV Anlagen
  • Mieterstrommodelle
  • und vieles mehr...

Mehr zum Thema finden Sie in unseren Downloads:


Bei Fragen zu den ZENNER IoT-Gateways wenden Sie sich bitte an:

Thomas Buchholz
Tel.: 0681 / 99676-3119
E-Mail: thomas.buchholz@zenner.com