News & Stories

5 Fragen an: Melanie Richter

5 Fragen an: Melanie Richter

Was sind deine Aufgabenbereiche bei ZENNER?

Als Projektmanagerin IoT Utility & Public bin ich für Stadtwerke und Kommunen quasi die Wegbereiterin in Sachen Digitalisierung und koordiniere vor allem die Umsetzung von IoT-Pilotprojekten. Darüber hinaus gebe ich in Schulungen und Workshops unser Wissen und unsere Erfahrungen weiter.

Vervollständige den Satz: An meiner Arbeit gefällt mir...

...die Abwechslung. Jedes Projekt ist einzigartig, kein Tag ist wie der andere der Job bietet einfach aus jedem Bereich etwas. Mal muss ich mich tief in ein neues (technisches) Thema einarbeiten, um eine Herausforderung für meine Kunden zu lösen, mal hab ich die Chance, persönliche Kontakte bei Veranstaltungen zu knüpfen und an anderen Tagen kann ich mit Präsentationen, WebCos und Online-Trainings Kunden und Interessenten unsere Produkte näher bringen. Außerdem ist Projektmanagement Teamarbeit, ganz viele Akteure arbeiten hinter den Kulissen zusammen, um Projekte erfolgreich zu machen. Nach außen sieht man das oft gar nicht so. Das macht den Job extrem spannend.

Was macht den Job als Projektmanagerin IoT für dich so interessant?

Ganz klar die Abwechslung! Jeder IoT Anwendungsfall hat seine Besonderheiten. Ich unterstütze unsere Kunden darin, ihren Digitalisierungsprozess zu gestalten und gemeinsam mit ihnen die Lösung zu  finden, die passt.

Vervollständige bitte den Satz: Die beste Bestätigung ist für mich, wenn …

...ein Kunde mich um Rat fragt, weil er Vertrauen gefasst hat in mich, meine Fähigkeiten und die Kompetenz von ZENNER als Lösungsanbieter und verlässlichen Partner. Und selbstverständlich, wenn ein zufriedener Pilotkunde seinen Vertrag verlängert und aus dem POC ein Regelbetrieb wird.

Wie digital bis du im Alltag unterwegs? Welche Technologien nutzt du privat?

Da gibt es einige. In unserem "Smart Home" erfassen LoRa-Sensoren beispielsweise das Raumklima und Bewegungen zu Hause. Ich spiele aber auch gerne mit Automatisierungen IFTT und ähnlichem rum. Nicht nur, weil das Leben vereinfacht, sondern weil ich immer neugierig bin, was heutzutage selbst im Privatbereich so geht.

Vielen Dank!

Schließen