News & Stories

Einfach ein Klax – die digitale Fernauslesung von Stromzählern über das Internet der Dinge.

Wer Stromzähler in kurzen Intervallen digital auslesen möchte um Energieverbräuche zu überwachen findet mit dem “KLAX” eine effiziente und wirtschaftliche Lösung. Der KLAX ist ein LoRaWAN-Gerät. Es dient zur Fernauslesung von modernen Messeinrichtungen (mME).

Seine Einsatzmöglichkeiten sind äußerst vielfältig. Sie reichen vom Thema Selbstablesung über Untermessungen bis hin zum Thema Energiemanagement.  Wer heute bereits das Ziel verfolgt, ein vollständig digitales und spartenübergreifendes Energiemanagement inkl. der Sparte Strom zu realisieren, findet mit dem Optokopf-Sensor KLAX eine optimale Komponente. In Industrieunternehmen beispielsweise findet sich oft eine hohe Zahl an Energie-Messstellen. Die Anzahl installierter Stromzählern ist entsprechend hoch.

Die Infrarot-Schnittstelle der mME wird über den Optokopf des neuen KLAX 2.0 aufgenommen und per LoRaWAN übertragen. Alle relevanten Werte wie z.B. der Stromzählerstand können auf diese Art voll automatisiert übermittelt werden. So können Energieeffizienzmaßnahmen auf Basis der erhobenen Daten realisiert werden. Das erhöht die Transparenz z.B. über Energieverbräuche. Bei der Übertragung wird das standardisierte SML-Protokoll verwendet, wodurch der KLAX mit zahlreichen marktgängigen Smart-Meter-Stromzählern kompatibel ist. Durch die externe LoRaWAN-Antenne des neuen KLAX 2.0 wurde die Sendeleistung noch einmal deutlich verbessert. Eine Funk-Übertragung aus Kellern bzw. aus blechernen Zählerkasten ist damit kein Problem.

Nur eine Ablesung pro Jahr, aufwändige Terminvereinbarungen oder Papier-basiertes Abrechnen der Jahresverbrauchswerte gehören damit der Vergangenheit an. Der KLAX ermöglicht vielmehr vollautomatische Ablesezyklen (z.B. alle 15 Minuten) und Abrechnungsprozesse für eine sehr hohe Anzahl von Strommessstellen.

Die Anwendung vom KLAX ist dabei ganz einfach - sozusagen ein Klax. Der Sensor wird per integriertem Ringmagnet an den Metallring der optischen IR-Schnittstelle der mME angebracht. Nach erfolgreicher Einbindung in jedes beliebige LoRaWAN-fähige Backend, z.B. der ELEMENT IoT-Plattform von ZENNER IoT Solutions, können kontinuierlich alle 15 Minuten die Stromzählerdaten erfasst, übertragen, gespeichert und weiterverarbeitet werden.

Erfolgreich im Einsatz ist der KLAX zum Beispiel bereits bei der Hamburg Port Authority (HPA), die zusammen mit Stromnetz Hamburg (SNH) ihr Energiemanagement mit dem Gerät stetig optimiert. Im Fokus steht die automatisierte Auslesung von Stromzählern. Mit Hilfe des Hamburger LoRaWAN-Netzes der städtischen FHH-Gesellschaften (u.a. SNH) und unter Einsatz der ELEMENT IoT-Plattform von ZENNER IoT Solutions werden über 300 fernauslesbare und digitale Messplätze für Strom alle 15 Minuten ausgelesen. Die ELEMENT IoT-Plattform verarbeitet die Daten über leitet sie über entsprechende Schnittstellen an das Energiemanagement-Online-Portal der SNH weiter. So hat die HPA immer einen umfassenden Überblick über alle Verbrauchsdaten, -zeitpunkte und -verläufe.

Der KLAX ist eine Co-Entwicklung von ZENNER IoT Solutions, Alpha-Omega-Technologies und Comtac.

Den Klax können Sie jetzt online bestellen:

>> Der Klax im ZENNER Shop IoT Sensors & Solutions

Schließen