Wasser sparen

Lassen Sie etwa beim Zähneputzen das Wasser laufen?

Der Pro-Kopf-Verbrauch an Trinkwasser beträgt in Deutschland rund 127 Liter am Tag. Im internationalen Vergleich der westlichen Industrienationen liegt Deutschland damit im Mittelfeld. Insbesondere in den letzten zehn bis fünfzehn Jahren ist der Verbrauch pro Kopf stark zurückgegangen.

Dafür gesorgt haben neben einem verbesserten Umweltbewusstsein vor allem moderne Elektrogeräte wie Spül- oder Waschmaschinen, die heute nur noch einen Bruchteil des Wassers verbrauchen, das ältere Geräte verbrauchten.

Der Pro-Kopf-Verbrauch von 127 Litern in Deutschland teilt sich wie folgt auf:

tl_files/content/icons/quad.gifDuschen und Baden   39 Liter tl_files/content/icons/quad.gifToilettenspülung   37 Liter               
tl_files/content/icons/quad.gifWäsche waschen   15 Liter tl_files/content/icons/quad.gifKörperpflege   7 Liter
tl_files/content/icons/quad.gifPutzen (Wohnung/Auto)   7 Liter tl_files/content/icons/quad.gifSpülmaschine   7 Liter
tl_files/content/icons/quad.gifEssen und Trinken   3 Liter tl_files/content/icons/quad.gifSonstiges (z.B. Garten)   7 Liter

Wasser sparen im Badezimmer

Wasser sparen im Badezimmer Dusche
© Edyta Pawlowska - fotolia.com

Der höchste Wasserverbrauch im Haushalt wird im Badezimmer verursacht: Das tägliche Duschen oder Baden, Waschen, Zähne putzen oder das Betätigen der WC-Spülung machen einen Großteil des täglichen Gesamtverbrauches aus und summieren sich schnell auf 80 oder 100 Liter.

Mit einigen Tipps lässt sich hier der Wasserverbrauch deutlich reduzieren und viel Wasser sparen. Und die Wasserrechnung sieht am Jahresende etwas freundlicher aus.  

Wasser sparen Tipp 1 – Duschen statt Baden!
Für den Preis eines Vollbades können Sie etwa dreimal für rund 4 Minuten duschen - eine lohnende Alternative. Während für ein Vollbad in der Badewanne bis zu 200 Liter Wasser verbraucht werden, sind es beim Duschen in der Regel nicht mehr als 50 Liter. Wer eine Wassersparbrause einbaut, kann zusätzlich den Wasserverbrauch verringern.

Wasser sparen Tipp 2 – Nicht den Wasserhahn laufen lassen!
Viele von uns lassen gerne - sei es aus Bequemlichkeit oder Gewohnheit - beim Zähneputzen oder Rasieren das Wasser laufen. In einem Zeitraum von nur 5 Minuten gehen dabei gut und gerne 10 bis 20 Liter verloren. Auf das Jahr hochgerechnet kann dies einen Mehrverbrauch von bis zu 6 oder 7 Kubikmeter ergeben. Entsprechend hoch ist die Wasserrechnung.

Wasser sparen Tipp 3 – Die Toilettenspülung
Die Toilettenspülung ist zusammen mit der Dusche die größte Verbrauchsstelle im Haushalt. Bei jeder Betätigung verbraucht sie ca. 7 bis 9 Liter Wasser. Gelegentlich kann es vorkommen, dass die Toilettenspülung einen Defekt hat und undicht ist. Wasser läuft nun in kleinsten Mengen kontinuierlich aus dem Spülkasten bzw. aus der Druckspülung. Pro Jahr kann eine defekte WC-Spülung Mehrkosten von bis zu 300 Euro verursachen.
Moderne Spülkastenmodelle sind mit einer Spartaste ausgerüstet. Damit reduziert man den Wasserverbrauch von normalerweise 7 bis 9 Litern auf nur noch 5 Liter pro Spülung. Ersparnis pro Person und Jahr: Rund 7.000 Liter Wasser!

Wasser sparen Tipp 4 – Waschmaschine nur laufen lassen, wenn Sie voll ist
Waschmaschinen sollten Sie nicht mit Kleinmengen benutzen bzw. die Maschine für einige wenige Kleidungsstücke laufen lassen. Wenn Sie Wasser sparen wollen, warten Sie lieber, bis sich der Einsatz durch die volle Auslastung der Maschine auch wirklich lohnt. Achten Sie beim Neukauf einer Waschmaschine auf jeden Fall auch auf die Verbrauchsangaben für Wasser und Strom.

Wasser sparen Tipp 5 – Technische Hilfsmittel einsetzen

tl_files/content/wasserwelt/wasser_sparen_durchflussbegrenzer.gif Sparstrahler (auch gen. Durchflussbegrenzer) an den Wasserhähnen durchsetzen den Wasserstrom mit Luft und bewirken so eine hohe Strahlwirkung bei geringerem Verbrauch. Diese Aufsätze sind preiswert, selbst von Laien schnell zu montieren und sparen bis zu 50 % Wasser. Wer eine Wassersparbrause in der Dusche einbaut, kann ebenfalls den Wasserverbrauch verringern. Auch sie vermischt das Wasser mit Luft, so dass sich die Wassermenge verringert.

Wasser sparen in der Küche

Wasser sparen Küche
© foodinaire - fotolia.com

Im Haushalt werden viel Wasser und Energie in der Küche verbraucht: Geschirr spülen, Gemüse waschen, Kochen - Wir zeigen Ihnen, wo Sie Wasser einsparen können:

Wasser sparen Tipp 6 - So wenig wie möglich von Hand spülen
Das Geschirrspülen verursacht den höchsten Wasserverbrauch in der Küche. Das Spülen von Hand, wenn kleine Mengen Geschirr anfallen ist heute allerdings nicht mehr effizient. Während Geschirrspülmaschinen früher einen enormen Wasserverbrauch aufwiesen, verbraucht eine moderne Geschirrspülmaschine nicht mehr Wasser, als benötigt wird, um ein Spülbecken zu füllen. Das Spülen unter fließendem Wasser sollte übrigens generell vermieden werden.

Wasser sparen Tipp 7 - Spülmaschine nur anschalten wenn sie voll ist

Was für die Waschmaschine gilt, gilt natürlich auch für die Geschirrspülmaschine. Das Gerät sollte erst eingeschaltet werden, wenn es voll ist. Das Benutzen des Geschirrspülers für kleinere Mengen Geschirr verschwendet nicht nur Wasser, sondern auch eine Menge Strom.

Wasser sparen im Garten

Wer einen Garten hat, hat besonders in den Sommermonaten mitunter einen hohen Wasserverbrauch. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie nicht nur Wasser sparen, sondern auch Wasser gewinnen können:

Wasser sparen Tipp 8 - Sammeln und verwenden Sie Regenwasser
Gerade im Garten kann das Trinkwasser teilweise durch Regenwasser ersetzt werden. Am besten eignet sich hierzu eine Regentonne, die in den meisten Bau- und Gartenmärkten erhältlich ist. Das Wasser wird dabei über ein Fallrohr zwischen Dachrinne und Regentonne gesammelt.

Wasser sparen Tipp 9 - Eine Zisterne anlegen
Eine Zisterne kann ebenfalls zum Sammeln von Regenwasser und für die Gartenbewässerung verwendet werden. Sie wird fest installiert (ober- oder unterirdisch) und ebenfalls aus der Regenrinne mit Regenwasser versorgt. Neben der Bewässerung des Gartens kann das Regenwasser aus der Zisterne evtl. auch für die Toilettenspülung verwendet werden, was pro Jahr bis zu 25% Ersparnis bei der Wasserrechnung bedeuten kann. Zisternen müssen in der Regel behördlich genehmigt werden.

Wasser sparen Tipp 10 - Einen eigenen Gartenwasserzähler installieren
Die Kosten für Trinkwasser und für Wasser, das nur im Garten verwendet wird, unterscheiden sich, denn beim Gartenwasser entfällt die Abwassergebühr. Ein eigener Gartenwasserzähler lohnt sich nur bei einem sehr großen Garten und bei einer Wasserverbrauch von mehr als 5.000 Litern im Jahr. Ein Gartenwasserzähler muss übrigens fachmännisch installiert und von den Stadtwerken genehmigt werden. In Frage kommen hierfür Zapfhahnzähler, die auch in Wohnungen verbaut werden.

Wasser sparen durch Vermeidung von Defekten

Wasser sparen Tropfender Wasserhahn (© Marina Lohrbach - Fotolia)
© Marina Lohrbach - fotolia.com

Teuer kann es werden, wenn im Bereich der Hauswasserversorgung oder in der Wohnung Defekte auftreten. An Leckagen und undichten Stellen oder durch kaputte Dichtungen kann Wasser in kleinen, aber auch in großen Mengen austreten. Einige Dinge sollten Sie unbedingt beachten:

Wasser sparen Tipp 11 - Kontrollieren Sie Ihren Wasserverbrauch!
In den meisten Fällen ist der Hauswasserzähler einigermaßen zugänglich im Haus verbaut, beispielsweise im Keller. Ein gelegentlicher Blick darauf zeigt, ob der Verbrauch ungewöhnlich hoch ist oder ob der Zähler sich dreht, obwohl im Haus alle Zapfstellen zugedreht sind. Ein unbemerktes Leck in der Wasserleitung zum Beispiel kann schnell den Wasserverbrauch und die Wasserkosten vervielfachen. Wenn Sie den Verdacht haben, dass ein solchen Leck vorliegt, sollten Sie unbedingt sofort Ihre Stadtwerke informieren.

Wasser sparen Tipp 12 - Defekte WC-Spülung reparieren!
Die WC-Spülung ist ohnehin schon der größte Wasserverbraucher im Haushalt. Ist die Spülung defekt, kann es passieren, dass es zu kaum merklichen, aber konstanten Verbrauchen kommt - 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Pro Jahr kann sich das gut und gerne auf mehrere hundert Euro summieren.

Wasser sparen Tipp 13 - Den tropfenden Wasserhahn reparieren!
Last but not least - der tropfende Wasserhahn. Er ist quasi der Klassiker unter den Wasserverschwendern und kann ohne Probleme bis zu 7.000 Liter Wasser pro Jahr ungenutzt in den Abfluss leiten. Unser Tip: Tropfende Wasserhähne immer gleich reparieren! Und kontrollieren Sie von Zeit zu Zeit auch die Wasserhähne außerhalb des Wohnbereiches, z.B. im Garten, im Keller, in der Waschküche oder in der Garage.